Thomas King – Medicine River

Medicine River / Roman von Thomas King

Aus dem Englischen übersetzt von Cornelia Panzacchi

Es geht um das Leben in einer kleinen Stadt im westlichen Kanada in der Nähe eines Blackfoot-Reservats. Humorvoll und offen werden all die subtilen Wahrheiten dort präsentiert. Für dieses Buch erhielt Thomas King gleich mehrere Auszeichnungen, zudem stand sein Buch sogar auf der Shortlist des „Commonwealth Writers‘ Prize“.

Will ist ein Fotograf aus Toronto, der in seine Heimatstadt Medicine River zurückkehrte, da die Beerdigung seiner Mutter anstand. Eigentlich wollte er nur kurz bleiben, doch sein Freund Harlen Bigbear brachte die Planung durcheinander. Harlen ist so ein Typ, der immerzu das Leben seiner Freunde und Nachbarn irgendwie regeln will. So versucht er Will davon zu überzeugen, ganz und gar nach Medicine River zurückzukommen, um hier ein Studio als Native-Fotograf zu eröffnen.

Will fühlt sich allerdings schon von seiner Familie und den alten Freunden etwas entfremdet. Harlen hat aber immer ein Gegenargument und deshalb befindet sich Will bald im lokalen All-Native-Basketball-Team wieder. Überdies lernt er die schwangere, aber unverheiratete Louise Heavyman kennen. Der Leser ist zuweilen geneigt, bei den grandiosen Dialogen und Wendungen laut aufzulachen.

Die Übersetzerin Cornelia Panzacchi wurde 1959 geboren und hat Kultur- und Literaturwissenschaften studiert. Sie ist als freie Übersetzerin (Englisch, Französisch, Italienisch, Deutsch) tätig. Unter anderem übersetzte sie Werke von Amadou Kouroma und Aminata Sow Fall ins Deutsche. Gefördert wurde die Übersetzung durch „The Canada Council for the Arts“.

Der gebundene Roman (ISBN 978-3-940666-00-0) umfasst 264 Seiten und kostet 19,- €.